English English   |   Deutsch Deutsch

CV

Geboren 1974 in Wilhelmshaven, Deutschland.

Lebt und arbeitet in Amsterdam (NL).

 

STUDIEN

2001 – 2005 Studium der Medienübergreifenden Kunst, Universität für angewandte Kunst Wien (Diplom bei Prof. Bernhard Leitner)

1998 – 2001 Studium der Visuellen Kommunikation an der Academie Beeldende Kunsten Maastricht

1995 – 1998 Studium der Geographie, Politikwissenschaften, Englische Literatur- und Sprachwissenschaften an der RWTH Aachen

 

STIPENDIEN

2013    BASIS Stipendium, Mondriaan Fonds, Niederlande

2009   START Stipendium für Video- und Medienkunst, BMUKK, Österreich

 

PREIS

2011 Blick nach draussen, Kunstpreis der Gemeinde Rastede, Deutschland

 

GALERIE

GAM | Galerie Obrist, Essen, Deutschland

 

EINZELAUSSTELLUNGEN

2015

Spectra – Light Like a Bird, Not Like a Feather, Kunstraum am Schauplatz, Wiener Art Foundation, Wien, Österreich

2013

A World, GAM | Galerie Obrist, Essen, Deutschland

A World, Galerie Obrist @ Ey5, Düsseldorf, Deutschland

2011

Here & Now, GAM | Obrist Gingold Galerie, Essen, Deutschland

2008

das weisse haus, Wien

GAM | Obrist Gingold Galerie, Essen, Deutschland

URBAN WOODS, agentur, Plan B, Amsterdam, Niederlande

 

GRUPPENAUSSTELLUNGEN

(G) Gruppenausstellung, (F) Festival, (S) Screening, (P) Performance, (R) Kunst im öffentlichen Raum

2016

The Cube, SPRING Festival, Utrecht, Niederlande (F)

Im Raum mit_, BNKR, München, Deutschland (G)

2015

Himmelwärts, Altana Kulturstiftung, Bad Homburg, Deutschland (G)

Undoing What We Know, Kunstenfestival Desarts, Brüssel, Belgien (F)

Day for Night, Amsterdam, Niederlande (P)

Der Grosse Amsterdammer Kunstkalender 2015

 

2014

Cite de l’image, Clervaux, Luxemburg (R)

Radio Futura, Amsterdam, Niederlande (S)

Beauty, Bauhaus & The Beast, Brakke Grond / Frascati, Amsterdam, NL (F)

Hic et Nunc / Hier und Jetzt, 900 Jahre Stift Klosterneuburg, Österreich (G)

Der Grosse Amsterdammer Kunstkalender 2014

Wundertüte, GAM|Galerie Obrist, Essen, Deutschland (G)

 

2013

De Vlugt, Open Dag, Amsterdam, Niederlande (G)

In the Movies, Theater Kikker, Utrecht, Niederlande (S)

Elastic Video, Kunstraum NOE, Wien, Österreich (G)

Wundertüte, GAM|Galerie Obrist, Essen, Deutschland (G)

 

2012

Space Affairs | Raumaffairen | Affaries D’espaces, MUSA, Wien, Österreich (G)

Wundertüte, GAM|Galerie Obrist, Essen, Deutschland (G)

Open Dag, De Vlugt, Amsterdam, Niederlande (G)

1917, Centre Pompidou Metz, Frankreich (G)(P)

die weisse ab-haus-verkaufs-kunstschau, das weisse haus, Wien, Österreich (G)

Kabinenschau, Klagenfurt, Österreich (G)

EMAF 2012, Kunsthallte Dominikanerkirche, Osnabrück, Deutschland (G)(F)

Luid Land, Kunstfort bij Vijfhuizen, Vijfhuizen, Niederlande (G)(P)

 

2011

Genius without Talent, De Appel, Amsterdam, Niederlande (G)

Wundertüte, GAM|Obrist Gingold Galerie, Essen, Deutschland (G)

Ever Remote, Site Gallery, Sheffield, England (S)

Ever Remote, Crescent Arts, Scarborough, England (S)

Facing the Artwork, Video art and short film fest, Halle (Saale), Deutschland (F)

Netaudio Festival, London, England (G)

Infinite Nature – Artificial Scenery, FLUSS – NÖ Initiative für Photographie und Medienkunst, Wolkersdorf, Österreich (G)

Virtually Real, Burton Gallery, Leeds, England (G)

 

2010

Virtually Real, Blythe Gallery, London, England (G)

Die Farbe Weiss, Wundertüte, GAM|Obrist Gingold Galerie, Essen, Deutschland (G)

Todaysart 2010, Den Haag, Niederlande (F)

Frascati Theater, Amsterdam, Niederlande (G)

Visite – der gemischte Ort, Schmiede Erschbaum, Ausservillgraten/Osttirol, Österreich (G)

Blickwechsel – Österreichische Fotografie Heute, Schauplatz für Fotografie Westlicht, Wien, Österreich (G)

ITC DELTA, WTC, Rotterdam, Niederlande (G)

Lange nicht gesehen, Haus der Kunst, Brünn, Tschechien (G)

 

2009

Wundertüte, GAM | Obrist Gingold Galerie, Essen, Deutschland (G)

Szenario – Erzählung in der zeitgenössischen Fotografie, Fotoforum, Braunau, Österreich (G)

What you really need, Medienkulturhaus Wels, Wels, Österreich (G)

 

2008

VAD, Girona, Spanien (F)

Zwischenort, Wien, Österreich (G)

Invisible Cities, Toronto, Kanada (G)

boDig, Istanbul, Türkei (G)

Poetry Centre, University of Arizona, Arizona, USA (G)

Recent Changes – Aenderungen vorbehalten, Galerie5020, Salzburg, Österreich (G)

 

2007

Almost Cinema, International Film Festival, Gent, Belgien (F)

INTRUSION, NYC, USA (G)

LANGE NICHT GESEHEN, Begenungen mit dem Museum auf Abruf, MUSA, Wien, Österreich (G)

Walter Koschatzky Kunstpreis 2007, Mumok, Wien, Österreich (G)

UMPOLEN, Freiraum, MQ, Wien, Österreich (G)

W139/Basement, Amsterdam, Niederlande (G)

 

2006

casa del encuentro, Buenos Aires (P)

GAM | Obrist Gingold Galerie, Essen, Deutschland (G)

SMART ART, EMAF (European Media Art Festival), Kunsthalle Dominikanerkirche, Osnabrück, Deutschland (G)(F)

SPACE INVASION, Viktorgasse, Wien, Österreich (G)

Atelier, PACT Zollverein, Essen, Deutschland (P)

 

2005

Preis der Kunsthalle Wien 2005: Florian Knispel (Ausstellung gemeinsam mit Florian Knispel, Clemens Leuschner und Elisabeth Wildling), project space Kunsthalle Wien, Österreich (G)

Diplomausstellung, Universität für angewandte Kunst Wien, Österreich (G)

 

2004

KGON meets K2, K2, Wien, Österreich

 

2003

Arbeiten, Expo Seidlgasse, Wien, Österreich

MQ, Wien, Österreich

 

2002

the essence 2002, Universität fuer angewandte Kunst Wien, Österreich

backup 2002, Festival, Neue Medien im Film, Weimar, Deutschland

Wahlverwandtschaften, e-basis wien, Wien, Österreich

 

2001

Listen To The Art, STADTBUREAU_02, Wien, Österreich

 

SAMMLUNGEN

Sammlung der Stadt Wien, 2006, 2008, 2013

Kunstsammlung der Stadt Wels, 2009

Sammlung Rotary Club Albertina, 2007

Sammlung der Universität der angewandten Kunst Wien, 2006

Diverse Privatsammlungen (international)

 

ANERKENNUNG

Walter Koschatzky Kunstpreis 2007, MuMoK, Wien, Österreich

 

NOMINIERUNGEN

2007   Walter Koschatzky Kunstpreis 2007, MuMoK, Wien, Österreich

2005   Preis der Kunsthalle Wien 2005, Wien, Österreich

 

RESIDENZEN

WP Zimmer, Antwerpen, 2013

PAF, Frankreich, 2008

L’animal a l’esquena, Celra, Spanien, 2008

Agentur, Amsterdam, Niederlande, 2007/2008

PACT Zollverein, Essen, Deutschland, 2006

Dansateliers Rotterdam, Rotterdam, Niederlande, 2006

 

GRÜNDERIN / INITIATORIN / MITGLIED

2016   Mitglied von Marci Panis

2014   Ko-Initiatorin von  BAU – space for performing arts Amsterdam

2014   Mitglied von PBK (Platform Beeldende Kunst)

2011   Mitglied von Goleb, Amsterdam

2009   Ko-Gründerin der in-disziplinären Plattform TILT

2005   Mitglied der IG Bildende Kunst Wien

 

MESSEN

2009   ART Karlsruhe, Karlsruhe, Deutschland

2008   TIAF, Toronto, Kanada

2007   Liste Köln, Köln, Deutschland

 

ARCHIVE

Ursula Blickle Videoarchiv, Kunsthalle Wien, Universität für angewandte Kunst Wien und Ursula Blickle Stiftung, 2008

Portfolio Archiv, (Into Position) initiiert von Michael Göd, Elsy Lahner und Emanuel Layr

 

PERFORMANCES in Zusammenarbeit mit ANDREA BOZIC | TILT

2015

Day for Night: Total Eclipse of Equinox Sun - Performance von Andrea Bozic in Zusammenarbeit mit der Sonne, dem Mond, der Erde und Julia Willms. Produziert von TILT. ARE YOU ALIVE OR NOT? Looking at ART through the lens of THEATRE‘ organisiert vom Studium Generale Rietveld Academie im Brakke Grond in Amsterdam, Niederlande

2013

Intergalactic – eine interdisziplinäre Vorstellung, produziert von TILT in Ko-Produktion mit WEB (Frascati, WP Zimmer, Le Vivat, Vooruit) und ICKAmsterdam mit Unterstützung von Dasarts, mit finanzieller Unterstützung vom AFK, NFPK und SNS Reaal Fonds; Premiere Frascati, Amsterdam; Tournee 2013 – 2014 Vooruit, Gent, Le Vivat, Armentieres, Theater Kikker, Utrecht; BBB, Frascati/Brakke Grond, Amsterdam; Grande Theatre Groningen; Theater ins Blau, Leiden; Kruisruimte, Eindhoven

2012

Lithium – interdisziplinäre Tanzvorstellung i.A. von und mit Emio Greco | PC’s Tanz Ensemble, produziert von ICKAmsterdam in Ko-Produktion mit Frascati, Amsterdam, mit finanzieller Unterstützung vom VSBFonds; Premiere Frascati, Amsterdam; Tournee 2012 – 2013 Julidans, Amsterdam, Luid Land, Vijfhuizen, Frascati, Amsterdam, Chasse, Breda, Theater Kikker, Utrecht, Korzo, Den Haag

2011

Tools, kurzes performatives ‚Vorspiel’ von Lithium, i.A. von und produziert von ICKAmsterdam, ICKEvent2, Frascati, Amsterdam

2010

Mars Landing – eine interdisziplinäre Vorstellung i.A. und ko-produziert vom Rathenau Institut, Den Haag, produziert von Frascati in Ko-Produktion mit ICKAmsterdam, mit finanzieller Unterstützung von NFPK, VSBFons, Fonds 1818, Premiere: Frascati, Amsterdam; Tournee 2010: Frascati, Amsterdam, Theater a/h Spui, Den Haag, Rotterdamse Schouwburg, Rotterdam, Theater Kikker, Utrecht, Chasse, Breda, Plaza Futura, Eindhoven

After Trio A – eine interdisziplinäre Performance i.A. von und ko-produziert durch COVER#2, eine Produktion von ICKAmsterdam in Ko-Produktion mit Frascati, Premiere: COVER#2, Frascati, Amsterdam; Tournee: 2011-2012 ICKEvent, Frascati, Amsterdam, Dance Week Festival, Zagreb, Kroatien, PuSh Festival, Vancouver, Kanada, Ordering Konferenz, HAU, Berlin, Deutschland

2009

DP: Paradiso (A Study for Paradise), Vorstellung i.A. von und produziert durch ICK Amsterdam; Premiere Frascati, Amsterdam; Tournee 2010-2011: Poetry of the Everyday, Frascati im Brakke Grond, Amsterdam, Tiel, Hengelo, Deventer Schouwburg, Odeon de Spiegel, Zwolle

Beginning. Middle. End. – Vorstellung i.A. vom Springdance Festival in Ko-Produktion mit Frascati Theater, i.Z.m. Andrea Bozic, Madalina Dan und Michael Pinchback; Premiere Springdance Festival; Beginning Tournee 2009-2013: ICKEvent, Frascati, Amsterdam, Arcus Temporum Festival, Pannonhalma, Ungarn, Tanzhaus NRW, Düsseldorf, Deutschland, GAM Galerie Obrist, Essen, Deutschland, Dance Week Festival, Zagreb, Kroatien, Tanzräume, Emil Schumacher Museum, Hagen, Deutschland, Plateaux, La Briqueterie, Paris, Frankreich, PuSH Festival, Vancouver, Kanada, Interrarium Live, the Banff Centre for the Arts, Calgary, Kanada, Aarhus Festival, Dänemark, Design Museum, Kopenhagen, Dänemark

2008

Nothing Can Surprise Us, interdisziplinäre Vorstellung, produziert vom Frascati Theater, Amsterdam in Ko-Produktion mit Sophiensäle, Berlin, mit Unterstützung von L’animal a l’esquena, Girona und Les Laboratoires d’Aubervilliers, Paris; mit finanzieller Unterstützung von NFPK und AFK; Tournee 2008-2010: Orbis Pictus – Teatrum mundi, Frascati Theater, Amsterdam, iDANS, Istanbul, Türkei, ImPulsTanz Festival, Wien, Österreich, Arcus Temporum Festival, Pannonhalma, Ungarn

2006

Versus, i.A.von und ko-produziert durch Breakin’ Walls Festival (Frascati Theater) und Gasthuis, Amsterdam, kurze interdisziplinäre Vorstellung mit zwei Hiphop Tänzerinnen, Paradiso @ Julidans, Amsterdam, 2007

Still Life With Man And Woman, interdisziplinäre Vorstellung, Ko-Produktion vom Theater Gasthuis, Amsterdam und Plateaux Festival, Mousonturm Frankfurt, Deutschland; mit Unterstützung von PACT Zollverein, Choreographisches Zentrum, Essen, Deutschland und Dansateliers Rotterdam; Mit finanzieller Unterstützung von VSBFonds; Tournee in 2007/2008: Plateaux Festival Spring, Courtisane Festival, Vooruit Theater, Gent, Belgien, Frascati Theater, Amsterdam, Plaza Futura, Eindhoven, Springdance Preview, Theater Kikker, Utrecht, Tanzhaus NRW, Düsseldorf, Deutschland, Trafo House, Budapest, Ungarn, Dedonderdagen, De Singel, Antwerpen, Belgien, Bodig, Istanbul, Türkei

2005

Ways To Multiply Yourself (My Body Is A Haunted House), interdisziplinäre Vorstellung, Theater Gasthuis Produktion mit der finanziellen Unterstützung von AFK und FAPK; Tournee: Tanzhaus NRW, Düsseldorf, Deutschland, TECHNE06, Istanbul, Türkei, Dance Week Festival, Zagreb, Kroatien

 

PERFORMANCES in Zusammenarbeit mit Arteom G. Denissov

2004

Ensemblestück Onda verde, erster Teil der Triologie Relationen von Arteom G. Denissov. Premiere mit dem OENM (Österreichisches Ensemble für Neue Musik), Künstlerhaus Salzburg, Österreich

2003

Sampling Story, Computermusik und Video, ARGE Salzburg, Österreich

 

PERFORMANCES in Zusammenarbeit mit Chris Haring

2003

Fremdkörper, interdisziplinäre Tanz-Vorstellung, Premiere: Tnazquartier Wien, Österreich, Tournee: Biennale de la danse, Lyon, Frankreich, Spielboden Dornbirn, Österreich, Suzanne Dellal Centre Tel Aviv, Israel, Trafo House, Budapest, Ungarn

 

SCREENINGS

2012

In the Movies, i.A. von Cinema Zuid, Amsterdam, Premiere: Eye Filminstitut, Amsterdam, Screenings: AMC Amsterdam, Het Amsterdam Museum, Bonnefantenmuseum in Maastricht,  Buro Beeldende Kunst in Vlissingen, Centraal Museum in Utrecht, Drents Museum in Assen/CBK Assen, Filmhuis Den Haag/Zaal5, Groninger Museum, Het Haarlem College in Haarlem, De Hallen in Haarlem, ING Securance in Amsterdam, kunstenaarsinitiatief P.ART / KiK in Zwolle-Kolderveen, Kunsthal KAdE in Amersfoort, Marres in Maastricht , MOTI in Breda, Museum van Bommel van Dam in Venlo, Museum Jan Cunen in Oss, Museum de Fundatie in Heino/Wijhe, Museum voor Moderne Kunst in Arnhem, Museum het Valkhof in Nijmegen, NIMk in Amsterdam, De Pont in Tilburg, Schunck* in Heerlen, Stadsschouwburg Utrecht, Stedelijk Museum Amsterdam (bibliotheek), Stedelijk Museum ‘s Hertogenbosch, Stedelijk Museum Schiedam, TwentseWelle in Enschede, deBuren in Brussel, Chinese European Art Centre in Xiamen, East China Normal University in Shanghai, Fondacion la Caixa in Barcelona,Townhouse Galerie in Cairo, Xiamen University Art Department

2005

Pulse Line, Amsterdam, i.Z.m. Andrea Bozic, Screenings: Vidance Festival, Tel Aviv, Israel; Montage Festival, Johannesburg, Süd-Afrika; Video Dance Festival, Athen, Griechenland, EDIT08, Budapest, Ungarn

2003

The Touch Lab. Tanzquartier, Wien

Audio-visuelle Installation i.Z.m. Andrea Bozic und Franziska Hoffman

 

WORKSHOPS / PRÄSENTATIONEN

2016

We Live Here – Sommer Akademie, Workshop von Mala Kline, Teilnehmerin, DAS Graduate School of the Arts, Amsterdam

SPRING Akademie, Co-Facilitator bei Workshop für HKU StudentInnen, Utrecht, Niederlande
Yvonne Rainer – Einführungsgespräch, Toneelschuur Haarlem, Niederlande

 

2015

We Live Here – Sommer Akademie, Co-Facilitator, TILT Lab: SPECTRA, Dok Studios/ Dokzaal, Amsterdam

 

2014

Präsentation bei HOLO, Medienwerkstatt Wien, Österreich

We Live Here – Sommer Akademie, Teilnehmerin, Amsterdam, Niederlande

Co-Facilitator bei Workshop für Spazio, Labor für europäisches Ausbildungsprogramm für ChoreographInnen, Zagreb, Kroatien

 

2013

We Live Here – Sommer Akademie, Workshop von Badco, Teilnehmerin

Co-Facilitator bei Workshop für Spazio, Labor für europäisches Ausbildungsprogramm für ChoreographInnen

 

2012

We Live Here – 36 Stunden Marathon, Teilnehmerin

Co-Facilitator bei Interrarium, Springboard Performance, the Banff Centre, Calgary, Kanada: Workshop/Labor, Facilitators: Sarah Shelton Mann, Peter Reder und Andrea Bozic

Workshop für DasArts’ Aufnahmeprüfungen, Amsterdam

 

2011

FTE Lab, Labor mit internationalen ChoreographInnen und KünstlerInnen, Utrecht

Universiteit van Amsterdam, Theaterwissenschaften, Kunstpraxis Seminar auf Basis von Andrea Bozic’s und meiner Arbeit/ Beiträgerin

We Live Here – AnAcademy, Sommer Akademie, eine Initiative von Andrea Bozic, Nicole Beutler und Marijke Hoogenboom, mit Joe Kelleher, Janez Jansa, Andcompany&Co, Tony Oricco, Laurent Chetouane, Deborah Solomon, u.a.

 

2009

Watching being watched, Workshop CDU, Zagreb, Kroatien, Ko-Facilitator

 

2007

Absent Interfaces, eine Initiative von Andrea Bozic zusammen mit Scott deLahunta und Daniel Aschwanden, Serie von interdisziplinären Laboren, Residenzen, Seminaren und Festivals; Tanzquartier Wien (2007), CDU Zagreb (2008), L’animal a l’esqena, Girona (2008/9) und Bodig, Istanbul (2008 und 2010)
An Academy: ALMOST THE REAL THING im Rahmen von IDFA 2007 u.d.L. von Medienkünstler Peter Missotten. Eine Initiative von Marijke Hoogenboom (AHK/L), Laura Karreman und Mark Timmer (Theater Gasthuis)

 

2004

diese Körper, diese Spielverderber …,, Workshop, Eine Initiative von Chris Haring und Katharina Zakravsky mit Frans Poelstra, Bojana Kunst, Mara Mattuschka, Virtuella, Thomas J. Jelinek, Gustav, Andreas Berger, Stephanie Cumming und Milos Galko, choerographic centre linz, Linz, Österreich

2003

Now you can have the body you’ve (n)ever wanted, Tanz/Media Labor, Tanzquartier Vienna; mit u.a. Nik Haffner, Scott deLahunta, Markus Wintersberger, Marie-Luise Angerer, etc.

 

KATALOGE

Himmelwärts, Altana Kulturstifung, Bad Homburg, Deutschland, 2015

Involvement, Cite de l’image, Clervaux, Luxemburg, 2015

Julia Willms Portfolio, 2013

Elastic Video, NOE Kunstraum, 2013

European Media Art Festival, Osnabrück 2012

Space Affaires | Raumaffairen | Affairs D’espaces, 2012

Kunstpreis der Gemeinde Rastede, 2011

Fotoforum Braunau: Ausstellung 1/2009 , Heft Nr.10, Wien, 2009

3. Europäischer Monat der Fotografie, Wien, 2008

LANGE NICHT GESEHEN / LONG TIME NO SEE, MUSA ,Wien 2007

European Media Art Festival, Osnabrück 2006

Preis der Kunsthalle Wien 2005: Florian Knispel 35-second-movement. Eine Ausstellung der Preisträgerarbeit gemeinsam mit Arbeiten von Clemens Leuschner, Elisabeth Wildliing, Julia Willms.