English English   |   Deutsch Deutsch

Passageway im BNKR – München

Eröffnung: 17. März 2016, 19.00 – 21.00 Uhr

Ausstellung: 19.02. – 28.07.2016

Ich freue mich als erste in die Ausstellung  Im Raum mit_ mit meiner Arbeit Passageway zu intervenieren.

Im Raum mit_versteht sich als dynamisches Ausstellungskonzept, das den Besucher_innen zur Eröffnung einen Vorschlag zu Raumerfahrung darlegt, sich im Laufe der Ausstellungsdauer durch vier, künstlerische Interventionen verändert und erst mit dem Ende der Ausstellung zum Stillstand kommt. Ausgangspunkt hierfür ist ein modulares, objekthaftes, raumgreifendes Ausstellungssetting der Wiener Architekten Peter Fattinger und Veronika Orso. Die Besucher_innen sind eingeladen, selbst Teil der räumlichen Inszenierungen zu werden, an der Herstellung von neuen Raumsituationen mitzuwirken und diese unter dem Hashtag #imRaummit zu posten.

PW_Beitrag

 

Passageway

Ein Raum des Untergeschoss des Kunstraums BNKR wird selbst als Abbild zurück in den gleichen Raum projiziert. Langsam fängt ein Teil des Bildes an sich zu transformierten – der Raum dehnt sich aus, eine Treppe blockiert den Durchgang… Passageway thematisiert die Schwelle zwischen realen und imaginären Raum. Das Video übernimmt in seiner Zweidimensionalität Elemente des realen, dreidimensionalen Raumes. Es impliziert die Vermischung der Realität mit der Fiktionalität unter Miteinbeziehung der Besucher_In. Die Installation lädt die Besucher_Innen ein, in der Imagination zu verweilen, sie zu durchreisen und Realität und Fiktion für einen Moment als Einheit, als ein Ganzes zu akzeptieren.

In Dialog dazu steht die Installation Doppelter Boden des Wiener Architekturbüros Fattinger Orso, die auch für Passageway mitbestimmend wirkt.

‘It is only because of our ability to ‘see the world through a double lens’ that we can conceive of both the natural world and culture as being different than what they are in reality. Because we can distinguish between the real world and an imagined, or fictional ‘reality’, change and innovation are within the realm of human possibility. Regardless of whether such change means progression or regression, our ability to oscillate between non-fiction and fiction is crucial in imagining other worlds, in being creative, in presenting different models of society or in addressing ecological issues.’ (Pascal Gielen, Institutional Attitudes, p.12)

Mit Interventionen von

17.03.2016 – 19.00 Uhr
Julia Willms

21.04.2016 – 19.00 Uhr
Constantin Luser

T.b.a. – 19.00 Uhr
Peter Kogler

14.07.2016 – 19.00 Uhr
Christian Falsnaes

 

Kuratoren_innen: Christine Haupt-Stummer, Andreas Krištof, beide section.a, Wien

Idee und Konzept: section.a gemeinsam mit Fattinger Orso Architektur, Wien

 

BNKR
Ungererstraße 158
80805 München

 
Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag, 14.00 – 18.00 Uhr
Führungen: Dienstags und Donnerstags nach schriftlicher Anmeldung unter info@bnkr.space