English English   |   Deutsch Deutsch

TILT

Tilt ist eine indisziplinäre Plattform gegründet von Andrea Bozic (Choreographin/Regisseurin), Robert Pravda (Sound Künstler) und Julia Willms (Bildende Künstlerin) in Amsterdam. Die drei KünstlerInnen arbeiten zusammen seit 2004 und gründeten Tilt in 2009 um künstlerische Praxis und künstlerisches Denken jenseits disziplinärer Grenzen zu fördern und zu inspirieren.

Tilt ist kein Kollektiv, sondern ein andauerndes Projekt der Kollaboration zwischen drei individuellen Künstlerinnen, die ihre eigene Praxis vorantreiben und gleichzeitig in verschiedenen Konstellationen zusammenarbeiten. Tilt arbeitet an indisziplinären Projekten, die die Wahrnehmung reorganisiert und ihre Form finden  in Live Performances, Installationen, Bildende / Sound Kunst und Kollaborationen mit dem Wetter. Alle individuellen Projekte sind Teil grösserer Konstellationen.  Die Präsentation von Tilt-Projekten ist Kontext- wie auch Disziplins übergreifend: Theater, Museen, Festivals, Gallerien, an orts-spezifisch, imaginären und virtuellen Orten. Weiters hat Tilt Workshops und Labore organisiert und arbeitet mit verschiedenen Partnern lokal wie auch international zusammen.

Ihre Performance Projekte wurden produziert von Frascati Productions (2003-2012) und wurden national wie auch international getourt. Von 2009-2012, waren sie artist in residence bei ICK (International Choreographic Arts Centre Amsterdam). Die Werke von den Tilt GründerInnen wurde in zahlreichen Solo – wie auch Gruppenausstellungen und Festivals (inter)national gezeigt (Centre Pompidou Metz, de Appel, EMAF, November Music, a.o.).

 

Weitere Information über das Werk von Andrea Bozic: www.andreabozic.com

Weitere Information über das Werk von Robert Pravda: www.sonicutopia.net/rPravda

 

Tilt Board

Jeroen Fabius

Annemieke Keurentjes

Michel Bezem