English English   |   Deutsch Deutsch

Portraits

Live Performance, 8 Stunden

Ein Projekt von Andrea Bozic und Julia Willms

Portraits_1

 

Zwei MalerInnen und ein/e KunsthistorikerIn werden für dieses Projekt von den Künstlerinnen Andrea Bozic und Julia Willms zur Teilnahme eingeladen. Die/der KunsthistorikerIn wird gebeten ein spezifisches bestehendes Werk der Malerei zu beschreiben. Die beiden MalerInnen werden gebeten nur aufgrund dieser verbalen Beschreibung das Bild nachzumalen. Sie wissen vorher nicht, um welches Gemälde es sich handeln wird.
In transparenter Weise beschäftigt sich die audiovisuelle Installation ‘Portraits’ mit Aspekten der Themen Sprache, Wissen, Übersetzung, Kommunikation, Blick und Urheberschaft.

Portraits ist speziell erarbeitet worden für die Ausstellung ’1917′ im Centre Pompidou Metz in Metz, Frankreich. Für diese Gelegenheit wurden die beiden MalerInnen Elise Franck und Vivien Roussel gefragt das Gemälde ‘Portrait of E.C.Ricart’ von Joan Miro aus dem Jahr 1917 zu reproduzieren. Die Kunsthistorikerin Claire Lahuerta übernahm die Rolle der Beschreiberin.

Der Schaffens-Prozess und somit die Performance begann um 10.00 Uhr morgens mit der Öffnung des Museums und war durchgehend für das Publikum geöffnet. Die Performance dauerte 8 Stunden.

Portraits_Beitrag_2

 

Portraits ist ein Derivat von The Avantgarde Never Gives Up, welches wiederum ein Derivat der Performance After Trio A von Bozic / Willms (2010) ist. After Trio A basiert auf Yvonne Rainer’s minimalistischer Performance Trio A (1966) und ihrem No Manifesto (1965). In unserem Stück ‘After Trio A’ fragen wir zwei TänzerInnen das originale Tanzstück Trio A nur mithilfe eines Monitors auf der Bühne, auf dem ein Stück des Originals im Loop läuft, über den Verlauf unserer Performance live vor Publikum zu erlernen. After Trio A ist in Auftrag gegeben und wurde koproduziert vom Cover#2 Festival, Amsterdam, produziert von ICKAmsterdam in Koproduktion mit Frascati Theater Amsterdam.

Portraits_Beitrag_3

 

Portraits (Live Performance)
MalerInnen: Elise Franck und Vivien Roussel
Beschreiberin: Claire Lahuerta
Centre Pompidou Metz, Metz, Frankreich

Ausstellungen:

- A World, GAM | Galerie Obrist, Essen, Deutschland, 2013

- 1917, Centre Pompidou Metz, Metz, Frankreich, 2012

- Genius Without Talent, De Appel, Amsterdam, Niederlande, 2011